Über OTK Germany

Eine Erfolgsgeschichte




Seit dem 1. Januar 2015 ist OTK Germany offizieller General-Importeur von OTK-Produkten für Deutschland. Die OTK Group ist der Mutterkonzern der italienischen Premium-Kartmarke Tony Kart. Zudem ergänzen auch die Kartmarken von Kosmic, FA-Kart und Exprit sowie die Motoren von Vortex das Sortiment.


OTK Germany

Das breite OTK-Zubehör- und Ersatzteilangebot, das teilweise universell auch für Fremdhersteller Verwendung findet sowie die hochmodernen Datalogger von Dakton und Kartreifen von Bridgestone zählen ebenfalls zum Programm von OTK Germany.




KSM Racing Team


OTK Germany ist zudem offizieller Partner des KSM Racing Teams, das seit Jahrzehnten auf den nationalen und internationalen Kart-Rennstrecken um Siege und Meistertitel fährt. Zahlreiche Talente hat das Team in den Jahren hervorgebracht und bis hin zur Formel 1 geführt. Die wohl bekanntesten Namen einer unzähligen Liste sind Michael und Ralf Schumacher sowie Sebastian Vettel.

Unter der Bewerbung des KSM Racing Team geht auch in dieser Saison wieder ein schlagkräftiger Fahrerkader an den Start. In den Königsklassen des deutschen Kartsports – der DKM, DJKM und DSKM sowie im ADAC Kart Masters, aber auch der Europameisterschaft – kämpfen folgende Piloten um die Meisterschaften:

Fahrer der Klasse KZ2



Leo Apel

Fabio Wagner

Dominik Lanz


Leon Köhler



Dennis Peter Scott

John Norris

Fahrer der Klasse OKJ



Salman Owega


Suleiman Zanfari


Levi O'Dey


Tim Tramnitz


Luigi Coluccio


Fahrer der Klasse OK



Jusuf Owega


Valentino
Fritsch


David Brinkmann


Felix Arnold



Paavo Tonteri


Felix Scholz

Umberto Laganella 

     

Fahrer der Klasse Bambini



Leon Bauchmüller

Fabio Rauer

Luca Inderfurth


Fahrer im Rok Cup Germany



Gilian Lipinski


Marcel Mayer

Vincent Kapetanidis


Konstantin Kapetanidis

Ben Leswal


Joel Mesch


Zeid Firas Tajo


Fabian Vettel


 


 



Historie KSM Motorsport / OTK Germany


Eine Erfolgsliste mit unzähligen Meistertiteln, Podiumsplätzen und dem dreimaligen Gewinn der Junioren Europameisterschaft ist eine deutliche Bestätigung für die professionelle Arbeit von Teamgründer Peter Kaiser und seinem Team, das unter anderem auch die ehemaligen Formel 1-Piloten Michael Schumacher oder Ralf Schumacher betreute. Heute sind die beiden letztgenannten sogar offizielle Teilhaber des Teams und engagieren sich somit nachhaltig für den Motorsportnachwuchs.

KSM FirmaDie heutigen KSM Kunden profitieren von einer riesigen Begeisterung für das Thema Motorsport und eines umfangreichen Erfahrungsschatzes, der bereits 1987 für den damals 20-jährigen KfZ-Mechaniker Peter Kaiser seine Anfänge fand.

Peter Kaiser war häufig mit seinem gebrauchten Kart auf dem Erftlandring in Kerpen unterwegs. Bei einer dieser Hobbyfahrten lernte er Michael Schumacher kennen. Aufgrund der gemeinsamen Begeisterung für den Motorsport entwickelte sich eine enge Freundschaft, die bis heute besteht!

Innerhalb kürzester Zeit fand Peter Kaiser aufgrund seiner erfolgreichen Arbeit Anerkennung in der Szene und entdeckte seine Liebe zur Tüftelei an den kleinen Flitzern, die in den 60er Jahren als "Go-Karts" von Amerika nach Deutschland kamen. Zusammen mit den von ihm betreuten Kartpiloten entwickelte er ein sicheres Gespür für die richtige Abstimmung (Setup) der Chassis und einem effektiven, reglementskonformen Tuning der Motoren.

Peter Kaiser reiste mit dem Kartsport durch die ganze Welt (von Göteborg über Istanbul nach Hongkong...) und bestätigte das Vertrauen seiner Schützlinge bei der Betreuung mit unzähligen Siegen und Meistertiteln.

Von 1998 an übernahm Peter Kaiser die Geschäftsräume an der Kartbahn in Kerpen. Zusammen mit seinem Team Sabine Kaiser, Sandra Muchow und Thomas Muchow entwickelte man sich unbestritten zu einem der führenden deutschen Unternehmen im Bereich Kartsport und präsentierte sich fortan mit einem in der deutschen Szene wohl einzigartigen Kartshop direkt an der Kartbahn in Kerpen, einem lückenlosen Rennservice bei nahezu allen relevanten Meisterschaften und einem unschätzbaren Kontakt zur Szene bis hinauf zur Formel 1.

KSM Motorsport

Als Importeur für OTK ist man ein wichtiger Partner von höchst erfolgreichen Kartprodukten. Das Produktangebot wird ergänzt durch alle kartrelevanten Bereiche wie Vergasertechnik, Motorentuning und -verleih, Bekleidung und sonstiger Zubehör. Der bereits erwähnte Rennservice kann aufgrund der umfassenden Organisation und Logistik sogar als Full Service (Transport, Betreuung, Reiseplanung...) für interessierte Kunden angeboten werden.

Ständige Investitionen wie z.B. eines Teamshuttles, Service Trucks, etc. etc. bestätigen die richtige Einstellung, sich in allen Belangen stetig zu verbessern.

Persönliche Highlights sind natürlich immer wieder die gemeinsamen Kartsport-Auftritte von Peter Kaiser und Michael Schumacher, der trotz einer bisher nie da gewesenen Karriere in der Formel 1 seine Begeisterung für den Kartsport nie verlor.

U.a. holten sich Peter Kaiser und Michael Schumacher den Sieg beim traditionellen Monaco Kart Cup, dem Indoor Spektakel in Paris-Bercy und einen vielbeachteten Podiumsplatz beim FSA WM Finale in Kerpen. Zahlreiche Gastrennen in Kerpen bestätigen die Begeisterung des Rekordweltmeisters für den Kartsport.

Auch Thomas Muchow ist seit Jahren ein bekannter und wichtiger Name in der Mannschaft. Schon 1979 war Thomas als aktiver Kartfahrer unterwegs und gewann 1996 den Goldpokal in Urloffen.

KSM Motorsport

Ende 2007 endete der Pachtvertrag an der Kartbahn in Kerpen. Für Peter Kaiser ein geeigneter Zeitpunkt zu neuen Ufern aufzubrechen und so folgte im September 2007 die Umstrukturierung des Teams.

Zum 1. Januar 2008 ging das Team unter dem neuen Namen "KSM Motorsport" an den Start. Außerdem ging die Umbenennung einher mit einem verbesserten Konzept und neuer Leitung: Peter Kaiser (K), Michael Schumacher (S) und Thomas Muchow (M) waren fortan die gleichberechtigten Teilhaber des neuen Teams. Sitz des KSM Racing Teams blieb Kerpen. Neue, einem internationalen Team entsprechende Hallen in Horrem, bildeten die neuen Räumlichkeiten der erfolgreichen Mannschaft.

Im Januar 2014 erfuhr KSM Motorsport eine weitere Umstrukturierung. Mit Ralf Schumacher tat es der ehemalige DTM- und Formel 1-Pilot seinem Bruder Michael gleich und stieg als neuer Teilhaber bei KSM Motorsport ein. Gleichzeitig ersetzte er Firmenmitgründer Peter Kaiser, der bereits 2013 seinen Lebensmittelpunkt in die Schweiz verlegt hatte. Diese Umstrukturierung brachte frischen Wind in das weiterhin unter dem Namen  KSM firmierende Unternehmen, das sich damit auf die gewachsenen Ansprüche des Kartsport-Markts einstellte.

Seit dem 1. Januar 2015 ist KSM Motorsport unter dem Namen OTK Germany offizieller Generalimporteur von OTK-Produkten für Deutschland. Dies beinhaltet die Kartmarken Tony Kart, Kosmic, FA und Exprit sowie Vortex-Motoren, Bridgestone-Reifen, OTK-Zubehörteile und Dakton-Datenlogger.