Datum: 16.04.2017
Ostercup-Siege für KSM-Piloten in Kerpen

Fabio Rauer gewann bei den Bambini

Fabio Wagner gewann die KZ2-Klasse

Joel Mesch gewann die Rok Junioren

Rok-Senioren-Sieger Gilian Lipinski

Gino Nehmer siegte bei den Rok Mini

Leonard Apel wurde Zweiter in der KZ2
Das KSM Schumacher Racing Team nahm am Osterwochenende (15./16.04.2017) den traditionellen Ostercup des Kart-Club Kerpens in Angriff. Gleich sechs Piloten schickte der Rennstall ins Rennen. Die Fahrer trotzten nicht nur der Konkurrenz, sondern auch den durchwachsenen Witterungsbedingungen und durften am Ende eine erfolgreiche Bilanz ziehen.

Gilian Lipinski diktierte das Tempo bei den Rok Senioren. Pole-Position und drei Laufsiege katapultierten ihn unangefochten zum Tagessieg seiner Klasse. Nichts anbrennen ließ auch Fabio Rauer bei den Bambini-Piloten. Der Stolberger fuhr die Trainingsbestzeit und gewann im Anschluss alle drei Rennläufe und damit die Tageswertung.

Gino Nehmer vertrat die Teamfarben in der Rok-Mini-Klasse. Da der Youngster hier ohne Konkurrenz an den Start rollte, gewann er problemlos die Tageswertung und konzentrierte sich, auf das Sammeln wichtiger Rennerfahrung, indem er das Feld der Bambini-Piloten kräftig aufmischte.

Rok Junior Joel Mesch musste sich im Zeittraining noch mit Position drei begnügen, bevor er in den Rennen kräftig nachlegen konnte. Er holte sich zwei Laufsiege und einen zweiten Rang, was ihn am Abend zum Tagessieg katapultierte.

Fabio Wagner und Leonard Apel bildeten das KSM-Duo in der Schaltkart-Klasse der KZ2. Während es für die beiden im Zeittraining eher schleppend begann, konnte das Gespann in den Rennen kräftig zulegen. Letztlich sprang ein fulminanter Doppelsieg in der Tageswertung heraus. Wagner gewann mit 58 von 60 Punkten vor seinem Teamkollegen Apel, der 49 Punkte auf seinem Konto verbuchte.
Link als E-Mail versenden