Datum: 19.06.2017
Felix Arnold und Leon Köhler behaupten ihre Führungen in der Meisterschaft





Felix Arnold und Leon Köhler behaupten ihre Führungen beim ADAC Kart Masters

 

Das KSM Schumacher Racing Team reiste am vergangenen Wochenende zum zweiten Lauf des ADAC Kart Masters ins bayrische Wackersdorf. Bei brütender Hitze gingen neun KSM-Piloten in vier Kategorien auf dem 1.222 Meter langen Kurs des ProKart Racelands an den Start. Man beendete das Wochenende trotzdem erfolgreich mit drei überzeugenden Podest-Platzierungen.

 

In der OK-Klasse zeigte Felix Arnold abermals eine tolle Performance. Er ging von Position 4 aus in das erste Rennen und schloss dieses auf dem dritten Rang ab. Auch im zweiten Lauf bewies er Nervenstärke und kam auf Platz 2 nach vorne. Alles bestens für den jungen Piloten: Doppel-Podium und die Führung in der Gesamtwertung behauptet. 

Teamkollege Valentino Fritsch schaffte durch eine engagierte Leistung mit den Plätzen 13 und 7 den Sprung in die TOP10 der Meisterschaftswertung.

 

Leon Köhler (KZ2) reiste mit maximaler Punktzahl aus dem ersten Lauf der Schalt-Karts in Ampfing an. Auch in Wackersdorf ließ er keine Zweifel daran aufkommen, dass er das Klassement am Ende für sich entscheiden will. Zunächst beendete er das erste Rennen als Fünfter, kämpfte sich aber in Lauf 2 beherzt nach vorne und kam als Zweiter ins Ziel. Mit diesem erfolgreichem Abschneiden konnte er seine Führung in der Gesamtwertung weiter ausbauen. Seppi Sedlmair startete von der zwölften Position aus in das Rennen und zog auf Platz 8 nach vorne. Gut positioniert ging er zuversichtlich in Rennen 2, schied dort aber leider aus.

 

Bei den jüngsten KSM-Fahrern gelang Fabio Rauer der Sprung von P20 auf Platz 12 im ersten Rennen. Auch im zweiten Lauf verbesserte er sich und schloss mit Platz 8 überzeugend in den TOP10 ab. Leon Bauchmüller (P11 & P15) und Luca Inderfurth (P15 & P12) platzierten sich im guten Mittelfeld.

 

Levi O´Dey und Tim Tramnitz gingen bei den OK-Junioren an den Start und behaupten sich zunächst im breiten Fahrerfeld mit den Plätzen 9 und 11. Im zweiten Lauf schieden beide aussichtsreich auf Platz 4 und 5 liegend unglücklicherweise nach einer Kollision aus.

-- 
 

Three podium finishes for KSM

The KSM Schumacher Racing Team can be content with the results of the 2nd run of ADAC Kart Masters in Wackersdorf this weekend. Felix Arnold could reach a second and a third place in his OK-races. So, double podium and the defend of the lead in the championship for the young German driver. His teammate Valentino Fritsch could improve during this event: P13 in the first race followed by a good P7 in run 2.

At the KZ2 both KSM-pilots finished in the TOP 10, Leon Köhler on position 5, Seppi Sedlmair on the 8th place. Leon Köhler showed a great performance in a strong second race and reached P2. Moreover he ist still the leader of the championship.

At the Bambini-class Fabio Rauer was the best driver with P8 in the second run (P12 in race 1). Leon Bauchmüller (P11 & P15) and Luca Inderfurth (P15 & P12) positioned themselves in the middle of the field.

Levi O´Dey and Tim Tramnitz starting at the OK-Juniors finished the first race on 9th and 11th place. In the second run both retired after a collision.

Link als E-Mail versenden