Datum: 03.04.2017
6 Podestplätze beim ACV Kart Nationals und Rok Cup Germany

Der Rok Cup Germany wächst weiter. Die KSM-Piloten holten sich hier gleich zwei Tagessiege.
Im Prokart Raceland von Wackersdorf fand am ersten April-Wochenende (01./02.04.2017) der Saisonauftakt des ACV Kart Nationals und des Rok Cup Germany statt. Das KSM Schumacher Racing Team schickte acht Piloten ins Rennen und erlebte letztlich einen wahren Pokalregen.

In der Klasse der Rok Mini führte kein Weg an Gino Nehmer vorbei. Er fuhr die Trainingsbestzeit und feierte mit einem Doppelsieg auch den Gewinn der Tageswertung. Sein Klassenkamerad Luca Inderfurth komplettierte das hervorragende Ergebnis als starker Zweiter.

In der KZ2-Klasse bewies Leon Köhler sein Können. Der Schaltkart-Pilot stellte sein Tony Kart im Qualifying auf Rang zwei. Diese Ausgangslage nutzte er im ersten Lauf perfekt aus und erkämpfte sich den Sieg. Im zweiten Durchgang musste er sich mit Position zwei begnügen, was letztlich auch das Endergebnis in der Tageswertung darstellte.

Geteilte Freude herrschte bei den KSM-Schützlingen der Rok Junioren: Während Zeid Firas Tajo von Anfang bis Ende den zweiten Platz abonniert hatte und damit verdient auf dem Podium stand, hatte Joel Mesch kein Glück. Der Youngster schied im ersten Rennen aus und konnte im zweiten Rennen nicht mehr antreten.

Einen Doppelsieg feierte das KSM Schumacher Racing Team bei den Rok Senioren. Felix Scholz kämpfte sich vom vierten Startplatz aus an die Spitze und sah einmal als Erster und einmal als Zweiter die Zielflagge, was ihm den Sieg in der Tageswertung bescherte. Dahinter machte Titelverteidiger Gilian Lipinski als Zweitplatzierter den Erfolg perfekt. Der Dritte im Bunde, Konstantin Kapetanidis, konnte sich mit Rang fünf im Mittelfeld etablieren.
Link als E-Mail versenden